Mopped-Tour 2015, Sauerland

Nachdem wir den ursprünglich geplanten Termin um eine Woche verschoben haben, sind wir von Freitag 11.09.2015 bis Sonntag 13.09.2015 zur Mopped-Tour 2015 aufgebrochen.

Mit dabei waren: Maddin, Uwe, Roland, Michael,Andreas und Horst.

Begonnen haben wir, wie schon bei den voarangegangenen Touren, mit einem gemeinsamen Frühstück bei den Frühstücksmäusen in Huchting. Gegen 12:00 sind wir dann gutem Wetter in Richtung Süden aufgebrochen.

Hier unser Anfahrtroute:

TomTom-Datei

Die Anfahrt war bis ungefähr Melle recht abwechslungsreich. Anschliessend wurde es etwas voller und wir hatten mit mehr Hügel / Berge gerechnet. Jedoch ist dort alles komplett Flach. Für die nächsten Süd-Touren sollten wir wieder den Weg rechts an Bielefeld vorbei nehmen. Bei Melle haben wir uns dann auch mit Andreas getroffen der Arbeitsbedingt nicht gemeinsam mit uns starten konnte.

Im Hotel „Zum Wilden Zimmermann angekommen wurden wir begrüsst mit den Worten „…schön das ihr da seid, ich bring euch sofort 6 Bier und die Zimmerschlüssel“. Sehr sympatisch !

Die Unterkunft ist gut ausgestatte und für Biker ausgelegt. Die Motorräder standen unter einem großen Carport. Gefehlt hat uns soetwas wie ein Biergarten. Möchte man draussen sitzen, sitzt man dierkt an der Bundesstrasse neben einer Tankstelle, vor dem Carport. Dafür gab es natürlich ständig etwas zu gucken. Bei 30 Grad wäre es auf der Betonplatte aber sicherlich zu heiß. Egal, wir hatten ja höchsten 20 Grad, wenn überhaupt. Am Abend gab es ein gut bestücktes, warmes Buffet. Gekostet hat das ganze 62,- € im EZ (mit Biker Halpension u. Kurtaxe)

Für 10:00 Uhr wurde uns die Abfahrt am Samstag mit unserem Tourguide Martin angekündigt. Somit blieb genug Zeit für ein ausgiebiges Frühstück. Nachdem wir mit Martin kurz besprochen haben, dass wir zum Motorradfahren gekommen sind und er uns keine Sehenwürdigkeiten zeigen braucht, ging es dann auch zügig los. Anfangs war es mit 11 Grad noch recht kühl und einige holten ihre Winterhandschuhe raus (zumindest einer 😉 ). Gegen Mittag kam dann endlich die Sonne raus.

Hier wird evtl. eine Tourkarte platziert wenn ich die Trackig-Daten von Andreas bekommen habe.

Letzlich waren wir uns einig, dass ein Tourguide für uns nicht notwendig ist und wir beim nächsten mal darauf verzichten würden.

Den Abend liessen wir wieder mit Buffet und Bierchen ausklingen.

Sonntag ging es dann so zurück:

(Bei Altenbeken zeigte mir die Software immer blödisinn an)

TomTom-Datei

Kurz vor Lemgo sind wir dann noch in einem etwas versteckten Gasthaus eingekehrt.(http://www.ortmuehle.de/)Hier konnten wir uns mit guter Hausmanskost verwöhnen lassen. Während Michael in Lemgo geblieben ist, sind alle anderen weiter über die Landstrasse nach Bremen gefahren. Diese Nord-Süd-Route war sehr angehnehm und interessant zu fahren und auf jeden Fall der Anfahrtroute vorzuziehen. Das Wetter war uns auch recht gut gesonnen. Wir hätten gut ein Paar Grad mehr vertragen, waren aber insgesamt froh den Regenkombi nicht benötigt zu haben.

In Bierlaune haben wir uns für das nächste Jahr eine „Deutschland-Tour“ vorgenommen. Na, mal sehen …

 

Bilder zur Tour